Sweets for my sweet…

Ganz ehrlich, eine Hochzeit zu planen war noch nie anspruchsvoller als heute. Für Brautpaare gibt es gefühlt tausend-und-eine Kleinigkeit zu bedenken und Millionen von Umsetzungsmöglichkeiten. Und dazu kommen dann noch all die neuen Trends, welche sich geschäftstüchtige Dienstleister ausgedacht haben, und ihr müsst entscheiden: top oder flop. Glücklich wer einen Hochzeitsplaner an seiner Seite hat, der das Brautpaar bei der Entscheidungsfindung und Umsetzung unterstützt.

An einer Sache kommt ihr aber bereits seit einiger Zeit nicht mehr vorbei, die Candy Bar. Was vor rund zehn Jahren mit einem Tisch mit ein paar Gläsers mit Süssigkeiten begann, hat sich zum Klassiker in Perfektion gemausert. Verschiedene Süssigkeiten und Zuckerbäckermeisterwerke wie Macarons, Cupcakes und kleine Törtchen, welche farblich perfekt angepasst auf einem schön dekorierten Tisch, Regal oder Gefährt in Szene gesetzt werden.

Vor kurzem geriet dann, direkt aus den Vereinigten Staaten der unbegrenzten Möglichkeiten importiert, die Donut Wall wortwörtlich in aller Munde. Effektvoller Blickfang und Lecker zugleich! Und eine tolle Steigerungsmöglichkeit, besonders in Kombi mit der Candy Bar. We love it!

Und what’s next? Dieses Jahr wechseln wir die Seite, von süss hin zu salzig. Salty Bar und Prosecco Wall sind die It-Girls der kommenden Hochzeitssaison. Quasi das Apéro-Pendant zu Candy Bar und Donut Wall. Und diese Variante gewinnt bereits rasant an Beliebtheit, denn auch diese beiden Elemente sind thematisch perfekt inszeniert und integriert ein toller Blickfang auf jeder Hochzeit.

SHARE IT: