Ja, ich will…Die Wahl der Eheringe

Euer Trauring ist ein persönliches Symbol eurer Liebe. Der Ring ist beständig und ewig in seiner runden Form und soll zu euerm liebsten Schmuckstück werden, dem Schmuckstück, das euch mit einem anderen Menschen verbindet.

Nun, soviel zur Theorie, doch, wie findet man den richtigen Trauring? Mister AlwaysRight und ich haben uns lange mit dieser Frage auseinandergesetzt und ich empfehle auch euch keine Entscheidung aus einer modischen Laune heraus zu treffen.

Es stellt sich also die Frage ob Gelbgold oder Weissgold, oder gar Platin? Matt oder glänzend? Uni, Bi- oder Tricolor? Mit oder ohne Edelsteine? In welcher Breite? Und was sollt ihr gravieren lassen? Nun, wie bereits erwähnt, die Wahl des Eheringes ist eine sehr persönliche, denn im besten Fall, und davon gehe ich nun mal aus, sonst wäre ich nicht Hochzeitsplanerin und würde auch nicht selbst heiraten, werdet ihr diesen einen Ring bis zum Ende eures Lebens tragen.

Mister AlwaysRight und ich haben uns nach intensiver Beratung durch einen Juwelier, der uns alle Optionen gezeigt hat, für einen Ring in Weissgold entschieden. Einen schmalen Ring, Uni und matt, ohne jegliche Edelsteine. Nun, für Aussenstehende mag das nicht besonderes sein, aber  das Spezielle an diesem Ring offenbart sich nur dem Wissenden, denn im Inneren ist in der Handschrift des Partners jeweils der Name und das Datum der Eheschliessung eingraviert, was diesen Ring zum Kostbarsten macht, was ich habe, ein persönliches Stück meines künftigen Ehemannes für die Ewigkeit… was gibt es Schöneres…

SHARE IT: