Ja, ich will… Save the Date…

Ich hab da mal eine persönliche Frage. Wie viele Freunde habt ihr eigentlich? Also, ich meine so richtige Freunde, nicht Facebook-Freunde, sondern solche, mit denen ihr einigermassen regelmässigen persönlichen Kontakt pflegt und die ihr auch zu eurer Hochzeit einladen würdet?

Gut, und von wie vielen dieser Freunde kennt ihr den Nachnamen auf Anhieb? Wahrscheinlich von vielen. Das war ja auch noch einfach. Bei vielen kennt ihr bestimmt auch den Vornamen der Partnerin oder des Partners. Doch jetzt wird es schwierig. Wie heisst denn die Partnerin oder der Partner mit Nachnamen?

Ja, jetzt wird es schon schwieriger. Und jetzt setzen wir noch einen drauf. Wie ist denn die komplette Adresse? Na? Ins Straucheln geraten?

Da das Versenden der Einladungen ein Punkt ist, bei dem ich mich als Hochzeitsplanerin oft raushalte, weil das eine sehr persönliche Sache ist, habe ich von professioneller Seite her weniger  Erfahrungswerte, obwohl ich wahrscheinlich dennoch viel mehr Erfahrung habe als viele Brautpaare. Ich bin aber überzeugt, dass es im digitalen Zeitalter allen ähnlich geht. Ist aber egal, wird schon klappen. Man muss ja ab und zu auch mal noch was dazulernen.

Nun denn, wir haben unsere Save the Dates bereits verschickt, 16 Wochen vor dem grossen Tag. Und das ist einer der wichtigsten persönlichen Tipps, den ich euch hier als Hochzeitsplanerin und Braut unbedingt weitergeben möchte. Sendet ein Save the Date raus und informiert alle, die ihr gerne dabei haben möchtet frühzeitig über die bevorstehende Hochzeit. Eine Einladung vier Monate vor dem Fest zu versenden ist ein bisschen früh und verschwindet schnell wieder aus dem Blickfeld, weshalb sich diese Form der Heiratsanzeige (früher inserierten Brautpaare auf der Gesellschaftsseite von Zeitungen oder dem Kirchenblatt) sehr gut eignet um sicherzustellen, dass eure Gäste sich diesen Tag auch frei halten. Ausserdem zwingt ihr euch so selbst dazu, rechtzeitig eure Gästeliste zu erstellen um herauszufinden, wen ihr bei der Feier mit dabei haben möchtet und wer “nur” zum Empfang eingeladen wird. Dies ist besonders wichtig, da all jene euch grollen werden, die ihr vergessen haben. Und glaubt mir, das wird passieren, da sind schon Freundschaften daran zerbrochen. Umso mehr Vorlaufzeit ihr also habt, desto besser könnt ihr entscheiden wer zu was eingeladen wird und dann auch entsprechend planen.

Aber wie sieht so ein Save the Date aus? Nun, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mister AlwaysRight und ich haben uns dafür entschieden unserem gemeinsamen Hobby entsprechend Golfbälle bedrucken zu lassen. Ihr könnt aber genauso gut auch eine Karte mit einem schönen Foto von euch bedrucken lassen oder eine Postkarte versenden. Überraschend für eure Gäste wäre, wenn ihr zum Beispiel eine Postkarte des Ortes findet wo ihr euch trauen lasst. Seid also kreativ und mutig!

SHARE IT: