Farben, Floristik und Fashion – Hochzeitstrends 2020

2019 neigt sich dem Ende und die Hochzeitssaison 2020 und mit ihr die grösste Schweizer Hochzeitsmesse stehen uns kurz bevor. Und die Fragen aller Fragen für alle 2020 Bräute ist…was sind die Hochzeitstrends fürs kommende Jahr und was werden wir an den letzten beiden grossen Hochzeitsmessen der Saison in Luzern und Zürich zu sehen bekommen? Nun, wir verraten es euch…Während 2019 starke Farben und Kombinationen in rot, bordeaux und violett sehr gefragt waren, locker gebundene Sträusse und Blumenarrangements dominierten und eine grosse Nachfrage nach Vintage-Kleidern bestand, stehen die Zeichen für 2020 generell auf zarten Farben, dem undone Look und leichten Stoffen.

Pastellige Leichtigkeit in Sicht

Zarte crème-, lila- und grün-Töne sind 2020 angesagt. Nicht nur wenn es um das Gesamt-Farbkonzept und die Floristik geht. Auch bei der Brautkleid Wahl werden die gängigen klassischen Weissnuancen durch mutigere Modelle in zarten Farbvarianten von Cappuccino, Lachs und Rosé ergänzt.

Starke florale Partner

Eukalyptus mit seinem zarten Grünton und Pampasgras, ob en nature oder gefärbt sind 2020 stark im Trend. Besonders bestechen die beiden Trendsetter durch ihre Stärken als Kombinationspartner für sämtliche Farbschemen. Während der samtgrüne, helle Eukalyptus sowohl als zarter Partner für stark polarisierende Farben wie als Hauptakteur in zarten pastelligen Blumenkombinationen besonders zur Geltung kommt, ist Pampasgras ebenso vielseitig einfärb- wie einsetzbar und deshalb genauso wandelbar. Brautsträusse sind 2020 ausserdem nach wie vor etwas wilder und im undone Look und vor allem nicht zu gross und auch bei Blumenarrangements für Zeremonie und Feier ist der natürliche Look schwer angesagt.

Trend ist, was gefällt

Hochzeitstrends hin oder her, das Wichtigste aber ist, dass euch eure Wahl gefällt und euern persönlichen Geschmack und Stil wiederspiegelt. Denn noch ist schöner als eine Braut, die sich in ihrem Traumkleid und dem von ihr gewählten Setting wohl fühlt.

SPECIAL TREND: UNPLUGGED WEDDING

In Zeiten von Smartphones und allgegenwärtig verfügbaren Kameras gewinnen unplugged Weddings zunehmend an Bedeutung. Die Smartphones für einen Tag in den Taschen zu lassen und den Tag nicht durch das Display hindurch, sondern live zu geniessen liegt im Trend. Das erleichtert übrigens auch dem Hochzeitsfotografen wie dem Videograph die Arbeit, welche dadurch die Emotionen ungefiltert einfangen können ohne zuvor die Gäste bitten zu müssen, die Smartphones doch für einen Moment wegzulegen.

SHARE IT: